Submersible QuarantaQuatro

Panerai ergänzt die Submersible Kollektion mit spannenden Modellen

Die Submersible QuarantaQuattro zeichnet sich in erster Linie durch ihren gleichnamigen Gehäusedurchmesser von 44 mm aus. Aber warum eine 44 mm Uhr einführen? Jean-Marc Pontroué erklärt: “Es gibt natürlich einen grossen Unterschied zwischen 42 und 47 mm. Bei unseren Luminor-Uhren war 44 mm bereits die meistverkaufte Grösse. Ausserdem haben uns viele Leute gesagt, wir sollten diese Grösse in die Hauptkollektion Submersible aufnehmen.”

Die Panerai Submersible QuarantaQuattro ist in drei verschiedenen Versionen erhältlich, die alle bis 300 Meter wasserdicht sind. Neu ist ein optimiertes Datumsfenster, das künftig in alle Modelle der Submersible-Kollektion integriert werden soll. Im Inneren der Uhr arbeitet das Automatikkaliber P.900 mit einer Gangreserve von 3 Tagen (72 Stunden).

Blu Abisso

Die Submersible QuarantaQuattro Carbotech Blu Abisso (PAM01232) hat ein Gehäuse aus dem hauseigenen Verbundwerkstoff Carbotech. Das Material basiert auf Kohlenstofffasern und ist leichter als Titan, aber dennoch sehr kratzfest. Da sich die Karbonfasern während des Herstellungsprozesses zufällig anordnen, ist jedes Gehäuse ein Unikat. Die Krone hingegen besteht aus Titan mit einer DLC-Beschichtung. Das Zifferblatt erscheint hier in tiefem Aquamarinblau mit kontrastierenden Indizes und Zeigern. Nicht zuletzt ist auch das passende Kautschuk- oder Stoffarmband in demselben Blauton wie das Zifferblatt gehalten.

Ausserdem stellt die Marke die Submersible QuarantaQuattro Bianco (PAM01226) vor, eine Version mit Stahlgehäuse. Das Zifferblatt schimmert hier weiss und hat applizierte Indizes, die von einem schwarzen Rand eingefasst sind. Ein Kautschuk- oder Stoffarmband in Grün fixiert die Taucheruhr sicher am Handgelenk. Weiter gibt es noch eine Version mit schwarzem Zifferblatt die PAM01229.

eSteel Submersible

Mit seinen eSteel-Uhren unterstreicht Panerai sein Engagement für Nachhaltigkeit. Schließlich, so erklärt der CEO des Unternehmens, sollen alle neuen Stahlmodelle aus eSteel hergestellt werden. Panerai ist bekannt für seine Bemühungen im Bereich der Nachhaltigkeit. Neben den eigenen Materialien wie eSteel setzt Panerai zudem auf zertifizierte und qualifizierte Lieferanten.
Nachdem es bereits mehrere Luminor-Modelle mit Gehäusen aus recyceltem Stahl gibt, folgen nun drei 44 mm Taucheruhren. Durch die Verwendung von eSteel bestehen die neuen Taucheruhren zu 52% aus rezyklierten Material, wobei der Stahl dennoch die gleichen Eigenschaften wie “neuer” aufweist. Die Verwendung von eSteel wird durch eine Gravur auf der Kronenschutzbrücke und eine Inschrift auf dem Zifferblatt angezeigt.

Zum ersten Mal in ihrer Geschichte verwendet die Marke polierte Keramik für die einseitig drehbare Lünette. Je nach Modell glänzt die Lünette in Schwarz, Grün oder Blau, während die Zifferblätter in passendem Grau (Grigio Roccia – PAM01288), Grün (Verde Smeraldo – PAM01287) oder Tiefblau (Blu Profondo – PAM01289) erscheinen. Ihre polierten Oberflächen weisen einen Farbverlauf von hell nach dunkel auf, und das neue Datumsfenster befindet sich bei 3 Uhr.

 

Entdecken Sie die Panerai Submersible QuarantaQuatro in der Embassy Boutiquen in Luzern.